Online-Alternative zum diesjährigen FEMINISMEN-Festival

Wie alle Veranstaltungen musste auch das FEMINISMEN-Festival in Halle aufgrund der aktuellen Lage abgesagt werden. Die Veranstalter*innen bemühen sich jedoch gerade darum, ein digitales Alternativprogramm auf die Beine zu stellen. Mehr Infos und Updates gibt’s auf der Facebook-Seite.

Online-Semester Sommer 2020

Die Veranstaltungen der AG werden im Sommersemester alle digital – über Zoom und Moodle – stattfinden. Weitere Infos gibts auf Moodle. Tragt Euch dafür einfach in die entsprechenden Kurse ein oder schreibt uns eine Mail an agfemphil@hu-berlin.de. Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid 🙂

Workshop zu „Gender, Race, and Property“ bei THERE IS NO SPACE, 02.-04.08. in Hamburg (ZOLLO)

Am 4. August von 14-17 Uhr veranstalten wir wieder einen Workshop zu „Gender, Race, and Property“, diesmal im Rahmen von THERE IS NO SPACE (2.-4. August, ZOLLO, Bullerdeich 6, HH 20537).

Der Workshop ist Teil eines Panels, das darauf abzielt, Konzepte des kollektiven Eigentums und der sozialen Reproduktion zu erarbeiten. Er wird inhaltlich an das gleichnamige Symposium in Berlin und den Workshop beim FEMINISMEN-Festival in Halle anschließen, jedoch vor allem die Eigentumskritiken von Brenna Bhandar (Eigentum und Kolonialismus) und Eva von Redecker (Eigentum und Gender) in den Fokus rücken.
An den Workshop anschließend wird es ein Gespräch mit den Freund*innen der klassenlosen Gesellschaft und Rüdiger Mats geben – Rüdiger Mats beschäftigt sich kritisch mit dem Begriff der Commons und die Freund*innen der klassenlosen Gesellschaft haben im vergangenen Jahr einen Text zu dem Konzept der Weltcommune veröffentlicht.

Wir freuen uns schon sehr auf die Diskussion!

Offenes Planungstreffen für das Wintersemester 2019/20

Kommenden Montag 16-18 Uhr treffen wir uns im Raum der FSI Philosophie an der HU, um unsere Ideen für nächste Projekte zu besprechen und das kommende Semester zu planen. Das Treffen ist ein offenes Treffen – kommt vorbei, wenn Ihr mitmachen wollt oder Anregungen habt!

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt

Das Symposium „Gender, Race, and Property“ und die Konferenz „Contextualist Approaches to the Metaphysics of Gender“ sind nun beide vorbei und wir haben Zeit, darüber nachzudenken, was wir als nächstes machen. Falls Ihr Anregungen und Ideen habt oder gerne Teil der AG werden wollt: Meldet Euch bei uns über Facebook oder per Mail. Wir freuen uns über jede Nachricht!